OECKL - Die gute Adresse

Personalwechsel

 

 

 


Am 1. Februar 2018 hat Marco Fazzone (*1972) seine neue Stelle angetreten. Bislang war er Geschäftsführer der MCH Group Ltd. In Basel.
mehr lesen

Der frühere Chef von Ford Deutschland, Bernhard Mattes, soll spätestens zum 1. April 2018 die Nachfolge von Matthias Wissmann als VDA-Präsident antreten. Der frühere Bundesverkehrsminister Wissmann war seit 2007 Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA). Bernhard Mattes ist am 8. Juli 1956 in Wolfsburg geboren, wo sein Vater Manager bei VW war. Mattes studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim.
mehr lesen

David Langner tritt am 1. Mai 2018 sein neues Amt als Oberbürgermeister von Koblenz an. Die frei werdende Staatssekretärsstelle konnte nun von Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) besetzt werden. Dr. Alexander Wilhelm wird ebenfalls zum 1. Mai 2018 sein Amt als Sozialstaatssekretär antreten. Seine Ministerin beschreibt ihn „als erfahrenen Organisator mit hoher Planungs- und Teamfähigkeit“.
mehr lesen

Ab 1. Januar 2018 leitet Dr. Catharina Hasenclever (* 1970) die Geschäftsstelle der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) in Hannover. Sie übernimmt die Nachfolge von Martin Ammon, der in den Ruhestand geht und die Stiftung 17 Jahre begleitet und geprägt hat. Dr. Catharina Hasenclever studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Philosophie in Köln, Paris und Marburg.
mehr lesen

Mário José Gomes de Freitas Centeno (* 09.12.1966) wird ab dem 13. Januar 2018 neuer Vorsitzender der Euro-Gruppe. Sein Vorgänger Jeroen Dijsselbloem musste sein Amt als Eurogruppen-Chef aufgeben, weil seine sozialdemokratische Partei nicht mehr Teil der Regierung in Den Haag ist. Der portugiesische Ökonom Centeno ist seit dem Oktober 2015 als Unabhängiger Mitglied der Parlamentariergruppe des Partido Socialista (PS) im portugiesischen Parlament.
mehr lesen

Prof. Dr. Norbert Lammert (* 16. November 1948), Präsident des Deutschen Bundestages a.D., wurde am 1. Dezember 2017 von der KAS-Mitgliederversammlung zum Vorsitzenden gewählt. Er folgt ab 1. Januar 2018 auf Dr. Hans-Gert Pöttering, der dieses Ehrenamt seit dem 1. Januar 2012 ausübte und Norbert Lammert als seinen Nachfolger vorgeschlagen hat. Prof. Dr. Norbert Lammert gehörte für die CDU seit 1980 dem Deutschen Bundestag an und war von 1989 bis 1998 Parlamentarischer Staatssekretär.
mehr lesen

Am 15 November 2017 hat die Gesamtkonferenz der 14 Landesmedienanstalten die Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt, Cornelia Holsten (*1970), ab 1. Januar 2018 zur neuen Vorsitzenden der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten DLM in Berlin gewählt. Diese Wahl gilt zugleich auch für den Vorsitz bei der Kommission für Zulassung und Aufsicht ZAK. Sie folgt Siegfried Schneider, dessen Amtszeit endet.
mehr lesen

Ab dem 1. April 2018 wird Prof. Dr. Julika Griem (* 1963) neue Direktorin des Kulturwissenschaftlichen Instituts in Essen KWI und folgt auf Prof. Dr. Claus Leggewie, das KWI zehn Jahre lang leitete. Julika Griem studierte Anglistik und Germanistik an den Universitäten in Freiburg und in Amherst/Massachusetts.
mehr lesen

„Er ist Sachse mit Herz und Verstand, der jung und doch erfahren ist. Es ist ein Gewinn, dass Michael Kretschmer als Kreisrat die Belange der kommunalen Familie genauso gut kennt, wie er ein belastbares Netzwerk aus Berlin mitbringt“, sagt der Noch-Ministerpräsident Stanislaw Tillich über seinen Personalvorschlag. Mitte Dezember will er sein Amt niederlegen, Michael Kretschmer soll ihm folgen. Kretschmer wurde 1975 in Görlitz geboren.
mehr lesen

Im Rahmen des 41. Weltkongresses der Zeitschriftenverleger vom 9. bis 11. Oktober 2017 wurde der Schweizer Verleger Ralph Büchi zum neuen Chairman des FIPP – Internationalen Verbandes der Zeitschriftenpresse mit Sitz in London gewählt.
mehr lesen

1 bis 10 von 62
⟨⟨ 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 ⟩⟩
Festland Verlag Bonn

Postfach 20 05 61
53135 Bonn, Deutschland

Basteistraße 88
53173 Bonn, Deutschland

Tel. +49- (0) 228 / 362 021
Fax +49- (0) 228 / 351 771
E-Mail verlag@oeckl.de