OECKL - Die gute Adresse

zurück

Bernhard Mattes wird neuer Präsident beim VDA

  • facebook
  • Twitter

Datum: 24.01.2018

Autor: Dorothea Zügner

Der frühere Chef von Ford Deutschland, Bernhard Mattes, soll spätestens zum 1. April 2018 die Nachfolge von Matthias Wissmann als VDA-Präsident antreten. Der frühere Bundesverkehrsminister Wissmann war seit 2007 Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA).

Bernhard Mattes ist am 8. Juli 1956 in Wolfsburg geboren, wo sein Vater Manager bei VW war. Mattes studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim. Nach seinem Diplomabschluss begann er seine berufliche Laufbahn 1982 bei der BMW AG. 1999 wechselte er zu den Ford Werken nach Köln. Hier war er bis Januar 2017 Vorsitzender der Geschäftsführung, bevor er in den Aufsichtsrat der Ford Werke GmbH wechselte.

Nach Informationen der "Rheinischen Post" wird Matthias Wissmann am 30. Januar zum letzten Mal die Vorstandssitzung des Verbands der Automobilindustrie (VDA) leiten. Sein Vertrag wurde demnach nicht verlängert. Mattes solle möglichst zeitgleich mit einer neuen Bundesregierung im Amt sein.

Quellen: DEKRA-Pressemeldung vom 11.01.2018 sowie https://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_Mattes

Bildquelle: Presseportal

Festland Verlag Bonn

Postfach 20 05 61
53135 Bonn, Deutschland

Basteistraße 88
53173 Bonn, Deutschland

Tel. +49- (0) 228 / 362 021
Fax +49- (0) 228 / 351 771
E-Mail verlag@oeckl.de