OECKL - Die gute Adresse

zurück

Bundesministerin Lisa Paus ist die Nachfolgerin von Anne Spiegel als Familienministerin

Datum: 28.04.2022

Die in Rheine geborene Grünen Politikerin Elisabeth „Lisa“ Paus ist seit dem 25. April neue Bundesministerin für Familien, Senioren, Frauen und Jugend. Bereits seit 2009 vertritt sie den Wahlkreis Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf im Deutschen Bundestag. Vor ihrer Tätigkeit als Bundesministerin im Kabinett von Bundeskanzler Olaf Scholz, war sie ordentliches Mitglied und Obfrau im Finanzausschuss. Als stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Grüne war Lisa Paus zuständig für die Bereiche Finanzen, Haushalt, Wirtschaft, Arbeit und Soziales.

Neben ihren politischen Mandaten ist Lisa Paus Mitglied bei diversen sozialen und ökologischen Verbänden. Beispielsweise können hier die Mitgliedschaft bei ATTAC Deutschland, Berliner Tafel e.V., DLRG Charlottenburg-Wilmersdorf oder auch im Verband alleinerziehender Mütter und Väter Bundesverband e.V.

- Anzeige - Zukunftskongress_Wegweiser
- Anzeige - Digital Futurecongress
- Anzeige - Stiftungssuche
- Anzeige - PR-Journal
- Anzeige - Behördenspiegel
- Anzeige - BVVGF e.V. - Bundesverband der Vereins-, Verbands- und Stiftungsgeschäftsführer e.V.
Festland Verlag Bonn

Postfach 20 05 61
53135 Bonn, Deutschland

Basteistraße 88
53173 Bonn, Deutschland

Tel. +49- (0) 228 / 362 021
Fax +49- (0) 228 / 351 771
E-Mail verlag@oeckl.de