OECKL - Die gute Adresse

zurück

Dr. Thomas Nitzsche (FDP) neuer Oberbürgermeister in Jena

  • facebook
  • Twitter

Datum: 18.05.2018

Autor: Dorothea Zügner

Jena ist mit rund 110.000 Einwohnern eine der wenigen Thüringer Großstädte. Die größte Fraktion im 2009 gewählten Stadtrat ist die Linke mit 24%, die SPD kommt auf 20,8%. Die FDP ist bei 4,8% Wahlergebnis mit 2 Politikern im Stadtrat vertreten. Am 29. April kam es zur Stichwahl um den Posten des Oberbürgermeisters zwischen Dr. Albrecht Schröter von der SPD – seit 12 Jahren im Amt - und Dr. Thomas Nitzsche von der FDP. Der FDP-Kandidat siegte mit 63,3% bei einer Wahlbeteiligung von 46,7%, was bei Kommunal-Stichwahlen recht hoch ist. In einigen Wahllokalen erreichte Nitzsche bis zu 88%.

 „Nun möchte ich meiner geliebten Stadt etwas zurückgeben, indem ich ihr an herausgehobener Position diene“, schreibt der neue Oberbürgermeister. Thomas Nitzsche wurde 1975 in Zeulenrode geboren. Nach dem Abitur studierte er Anglistik und Politikwissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. In seiner Promotion beschäftigte sich Nitzsche mit Salvador de Madariaga. Der Untertitel seiner Arbeit lautet: „Der Weg eines politischen Intellektuellen durch das Europa des 20. Jahrhunderts“. Nach dem Studium arbeitete er als Fachreferent in der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek.

Seit 2003 ist Nitzsche FDP-Mitglied, seit 2007 FDP-Kreisvorsitzender. 2008 wurde er Mitglied im Landesvorstand, heute ist er stellvertretender Vorsitzender. 2009 wählten ihn die Bürger in den Jenaer Stadtrat. 2013 kandidierte er für den Bundestag. Am 1. Juli tritt er sein neues Amt an.

Thomas Nitzsche ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Quellen: Text und Bild: https://ob-jena.com/profil_vita/

http://statistiken.jena.de/ia/wahlstatistik.html

 

Festland Verlag Bonn

Postfach 20 05 61
53135 Bonn, Deutschland

Basteistraße 88
53173 Bonn, Deutschland

Tel. +49- (0) 228 / 362 021
Fax +49- (0) 228 / 351 771
E-Mail verlag@oeckl.de