OECKL - Die gute Adresse

zurück

Marion Kiechle ist neue Wissenschaftsministerin in München

  • facebook
  • Twitter

Datum: 29.03.2018

Autor: Dorothea Zügner

Mit der Ernennung von Prof. Dr. Marion Kiechle zur Wissenschaftsministerin gelang dem neuen bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) eine dicke Überraschung. Marion Kiechle ist eine anerkannte Gynäkologin und Wissenschaftlerin, (noch) parteilos und bisher ohne Erfahrung in politischen Ämtern.

Marion Kiechle wurde 1960 im badischen Oberkirch geboren. Nach dem Abitur studierte sie von 1979 bis 1986 Humanmedizin an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Das Thema ihrer Promotion lautete „Nachweis und Charakterisierung EGF-ähnlicher Faktoren in Ovarialkarzinomen“. 1995 folgte die Facharztanerkennung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

Im gleichen Jahr habilitierte sie sich und wurde Oberärztin an der Universitäts-Frauenklinik in Freiburg. Dem Wechsel zur Universitäts-Frauenklinik Kiel folgte schließlich im Oktober 2000 der Ruf als Direktorin (C4 Professorin) der Frauenklinik rechts der Isar der Technischen Universität München.

Seit Mai 2001 ist Kiechle Vorsitzende der Bioethik-Kommission der Bayerischen Staatsregierung, seit Juli 2002 stellvertretende Vorsitzende der Zentralen Ethikkommission für Stammzellforschung. In der Deutschen Forschungsgemeinschaft war sie von 2003 bis 2005  Senatsmitglied für Klinische Forschergruppen.

Marion Kiechle ist seit 2010 in vierter Ehe mit dem Sportmoderator Marcel Reif verheiratet.

Quellen Text und Bild: https://www.km.bayern.de/ministerium/ministerin-fuer-wissenschaft-und-kunst.html

Festland Verlag Bonn

Postfach 20 05 61
53135 Bonn, Deutschland

Basteistraße 88
53173 Bonn, Deutschland

Tel. +49- (0) 228 / 362 021
Fax +49- (0) 228 / 351 771
E-Mail verlag@oeckl.de