OECKL - Die gute Adresse

zurück

Marion Rosin wechselt zur CDU-Fraktion

  • facebook
  • Twitter

Quelle: Thüringer Landtag"Aus ideologischen Gründen hat die LINKE das bewährte Hortmodell zerschlagen. Das Ergebnis ist ein Desaster, das noch über Jahre nachwirken wird. Ganztagsangebote sind gerade für junge Familien wichtig, um die "Landflucht" der Menschen nicht weiter zu befördern… Es entstehen zentralistische Strukturen, die den ländlichen Raum in Thüringen von der prosperierenden Entwicklung des Freistaats abhängen. Auch meine bisherige Partei kann oder will sich dem leider nicht entziehen…Ich kann es mit meinem Gewissen und meiner beruflichen Erfahrung nicht mehr länger vereinbaren, diese Politik im Thüringer Landtag mit zu tragen und parlamentarisch abzusichern", sagt Marion Rosin und begründet so ihren Wechsel von der SPD- zur CDU-Fraktion im Thüringer Landtag und ihren Austritt aus der SPD. Damit schrumpft die Regierungsmehrheit auf eine Stimme.

1969 in Jena geboren arbeitete Rosin nach ihrem Abitur 1988 als Erzieherin in der Polytechnischen Oberschule Stiebritz in Jena. Anschließend begann sie 1989 ein Studium an der Pädagogischen Hochschule in Erfurt und ein Aufbaustudium für Erziehungswissenschaften mit dem Abschluss Diplom-Pädagogin. Parallel war sie in der Kundenbetreuung und als Kundenberaterin in der Kreditsachbearbeitung beim OTTO Versand Hamburg in Erfurt tätig. Nach Abstechern in den Journalismus und als Pressereferentin schloss sie ihre pädagogische Ausbildung mit dem zweiten Staatsexamen ab. Seit 2004 ist sie als Grundschullehrerin beschäftigt.

2014 gelang ihr der Einzug in den Thüringer Landtag. In der SPD-Fraktion war sie bildungspolitische Sprecherin. Sie war Vorsitzende des SPD Königsee und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) Thüringen.

Marion Rosin ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Festland Verlag Bonn

Postfach 20 05 61
53135 Bonn, Deutschland

Basteistraße 88
53173 Bonn, Deutschland

Tel. +49- (0) 228 / 362 021
Fax +49- (0) 228 / 351 771
E-Mail verlag@oeckl.de