OECKL - Die gute Adresse

zurück

Prof. Dr. Dirk Messner neuer Präsident des Umweltbundesamtes

  • facebook
  • Twitter

Datum: 20.12.2019

Autor: Dorothea Zügner

Noch leitet Prof. Dr. Dirk Messner das Institute for Environment and Human Security an der Universität der Vereinten Nationen in Bonn – im Januar tritt er seine neue Stelle als Präsident des Umweltbundesamtes (UBA) in Dessau an.

Messner (Jahrgang 1962) war von 2003 bis 2018 Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik in Bonn. Der Politikwissenschaftler lehrt an der Universität Duisburg-Essen und ist zudem seit 2004 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates Globale Umweltveränderungen (WBGU) der Bundesregierung, seit 2013 dessen Co-Vorsitzender. In seiner Forschung verbindet er Nachhaltigkeit mit Ökologie, Ökonomie und sozialen Fragen. Dabei prägte er mit dem WBGU den Begriff der Transformation, unter dem die großen gesellschaftlichen Herausforderungen des anstehenden Umbaus der Städte, der Mobilität, der Energiesysteme und der Landnutzung zusammengefasst werden.

Der international renommierte Nachhaltigkeitsforscher folgt auf Maria Krautzberger, die Ende Dezember in den Ruhestand geht. Sie leitete das UBA fünf Jahre lang und sprach sich zum Ende ihrer Amtszeit für eine unabhängigere Behörde aus. „In einer so existenziellen Frage wie dem Klimawandel brauchen wir eine Institution, die nicht Ministerien verpflichtet ist, sondern allein der Sache“, so Krautzberger Mitte Dezember in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

Quelle: https://transkript.de/personalia/detail/uba-neuer-praesident.html ©transkript.de/MaK

Bildquelle: https://transkript.de/personalia/detail/uba-neuer-praesident.html Foto: UNU-EHS/Aileen Orate

- Anzeige - Stiftungstag
- Anzeige - Digitaler Staat
- Anzeige - PR-Journal
- Anzeige - Behördenspiegel
- Anzeige - BVVGF e.V. - Bundesverband der Vereins-, Verbands- und Stiftungsgeschäftsführer e.V.
Festland Verlag Bonn

Postfach 20 05 61
53135 Bonn, Deutschland

Basteistraße 88
53173 Bonn, Deutschland

Tel. +49- (0) 228 / 362 021
Fax +49- (0) 228 / 351 771
E-Mail verlag@oeckl.de