OECKL - Die gute Adresse

zurück

Rudolf Müller (AfD) Gewinner der Saarland-Wahl?

  • facebook
  • Twitter

Datum: 27.03.2017

Quelle: Alternative für Deutschland Landesverband SaarlandDie Interpretation von Wahlergebnissen ist immer eine Sache des Blickwinkels. Mit 6,2% schaffte die AfD den Einzug in den neuen Saarländischen Landtag. Sie schaffte das trotz ihrer Querelen innerhalb der Partei – der Landesverband war zeitweise aufgelöst worden – und den Vorwürfen gegen ihren Spitzenkandidaten Rudolf Müller.

Im ZDF-Interview betrachtet Rudolf Müller "das Ergebnis als einen schönen Erfolg." Rudolf Müller wurde 1951 in Neunkirchen im Saarland geboren. Er studierte Französisch und Sozialkunde auf Lehramt, arbeite aber nicht als Gymnasiallehrer sondern als Selbstständiger in der Bauwirtschaft. In der Saarbrücker Innenstadt betreibt Müller mit seiner Ehefrau ein Antiquitätengeschäft. 2016 leitete die Staatsanwaltschaft gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen des "Handels mit Hakenkreuzorden" ein.

Müller gehört zum engeren Umfeld des umstrittenen AfD-Saar-Vorsitzenden Josef Dörr und ist Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes Saarbrücken-Stadt. Der Bundespartei-Vorsitzenden Frauke Petry warf er im parteiinternen Streit Mobbing vor.

- Anzeige - Bayernweek
- Anzeige - Stiftungssuche
- Anzeige - PR-Journal
- Anzeige - Behördenspiegel
- Anzeige - BVVGF e.V. - Bundesverband der Vereins-, Verbands- und Stiftungsgeschäftsführer e.V.
Festland Verlag Bonn

Postfach 20 05 61
53135 Bonn, Deutschland

Basteistraße 88
53173 Bonn, Deutschland

Tel. +49- (0) 228 / 362 021
Fax +49- (0) 228 / 351 771
E-Mail verlag@oeckl.de